Industrial Drone Solutions: Neue Arbeitsgemeinschaft im VDMA

Shutterstock

In der Future Business-Zukunftsstudie "Autonomisierte Supply Chain 2030" wurde die vollständige digitale Durchdringung von Wertschöpfungsnetzwerken weltweit vorgedacht - Industrie 4.0 innerhalb und außerhalb der Fabrik. Dabei spielten auch Drohnen eine große Rolle. Schon heute zeigen erste Geschäftsmodelle das Potenzial der Flugroboter für Logistik und Industrie. Die neue Arbeitsgemeinschaft liefert Netzwerke, Use Cases und neue Impulse.

Ob als Luftunterstützung zur Sicherung eines Werksgeländes, zur Vermessung einer Baustelle, als fliegendes Auge zur Inspektion von Leitungen und Maschinen, auf dem Acker zur Erkennung von Düngebedarf und Pflanzengesundheit, als Transportdrohne oder im Lager zur Bestandserfassung. Auch für Maschinen- und Anlagenbauer können Drohnen zu einer spannenden Erweiterung ihres Portfolios werden oder die eigenen Prozesse unterstützen.

Arbeitsgemeinschaft Industrial Drone Solutions
Deshalb gründet der VDMA aktuell die Arbeitsgemeinschaft Industrial Drone Solutions, um die wirtschaftlichen und industriellen Aspekte der Drohnentechnologie für die gesamte Branche zu bündeln. Für Anbieter von Drohnenlösungen geht es dabei um wirtschaftlich tragfähige Anwendungskonzepte und deren öffentliche Positionierung. Der Maschinenbau wiederum profitiert von Ideen und Know-how rund um Drohnenanwendungen. Die VDMA-Arbeitsgemeinschaft bringt das zusammen und bietet unter anderem das Netzwerk, um diese Themen gemeinsam zu bearbeiten und zu stärken. Für Unternehmen, die bereits VDMA-Mitglied sind, ist die Mitarbeit in der Arbeitsgemeinschaft kostenlos. Für Firmen, die nicht mitgliedsfähig im VDMA sind, besteht die Möglichkeit einer außerordentlichen Mitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft. Interessenten wenden sich bitte an Juliane Friedrich, juliane.friedrich@vdma.org, Tel. +49 696603-1508.

Beteiligte VDMA-Gremien
An den Workshops, der Erstellung der Studie "Autonomisierten Supply Chain 2030" und für die Verbreitung der Ergebnisse waren folgende VDMA-Fachbereiche maßgeblich beteiligt:

Mit der neuen Arbeitsgemeinschaft lädt der VDMA neben dem Maschinen- und Anlagenbau auch weitere wichtige Akteure wie Logistikunternehmen und Infrastrukturbetreiber ein, die Drohnentechnologie im Dialog weiterzuentwickeln.