Startup-Machine proudly presents: die Gewinner von Startup Live

Startup Live

Wer hat die beste Idee für wegweisende Industrie-4.0-Geschäftsmodelle im Maschinenbau von morgen? Mit dem Ideenwettbewerb "Startup Live – Industry 4.0 & Smart Factory" gingen VDMA Startup-Machine und VDMA Baden-Württemberg auf Innovationssuche. Stolz präsentieren wir die Gewinner-Startups.

An einem Wochenende neue Ideen zu tragfähigen Geschäftsmodellen für den Maschinenbau von morgen entwickeln – das war Motto des Ideenwettbewerbs „Startup Live – Industry 4.0 & Smart Factory“ am 15.06. und 16.06. in Stuttgart. Mit diesem Format holten die Organisatoren Startup Live, ein führender europäischer Accelerator, sowie Wizemann Space, ein Stuttgarter Coworking Space und Innovation Lab, internationale Startups und Gründungsinteressierte nach Stuttgart, die den südwestdeutschen Produktionsstandort an diesem Wochenende in eine globale Ideenschmiede und progressive Zukunftswerkstatt transformierten. VDMA Startup-Machine und VDMA Baden-Württemberg brachten sich als Träger in das Event ein, um das Format im Maschinen- und Anlagenbau als neues Innovations- und Scoutingformat zu promoten. Mit dabei waren experimentierfreudige Unternehmen wie Rolls-Royce Power Systems AG und Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, die als Sponsoren und Branchenexperten in dem Event mitwirkten und nach Lösungen der Zukunft für den Maschinenbau Ausschau hielten.

Der Startup-Live-Ideenwettbewerb als Innovationskatalysator

Das Prinzip, dem der Startup-Live-Ideenwettbewerb „Startup Live – Industry 4.0 & Smart Factory“ folgte, war dabei denkbar einfach: Gründungsinteressierte und junge Startups brachten zu Beginn der Kreationssession Ideen und Konzepte ein. Diese Ideen wurden in Teams binnen der zwei Tage weiterentwickelt. Dabei wurden die Teams durch die Mitarbeiter von Startup Live gechoacht, um zu erfahren wie Business Modelling funktioniert und wie ein fesselnder und überzeugender Pitch aufgebaut ist. Zudem waren während der gesamten Zeit Mentoren mit unterschiedlichem fachlichen Hintergrund und Erfahrungsschatz anwesend, die die Startups mit ihrer Expertise bei der Ideenverfeinerung unterstützen. Am Ende entschied die Jury, bestezt mit Branchenvertretern, über die besten Pitches und kürte die Sieger.

Drei Reifegrade – drei Gewinner

Worin liegt mein Produkt-Markt-Fit? Was ist mein technischer Lösungsraum? Wie lässt sich mein Erlösmodell optimieren? Je nach Reifegrad der Idee lag der Schwerpunkt des Coachings und Mentorings auf ganz unterschiedlichen Fragestellungen. Damit profitierten gleichermaßen Gründungsinteressierte, die zum erst Mal über einer Idee brüteten, wie auch Startups, die bereits über erste am Markt erprobte Lösungen verfügten. Um diesen unterschiedlichen Reifegraden Rechnung zu tragen, vergab die Jury drei Preise: In der Kategorie „Startup Stage Winner“ wurde das Startup HD Vision Systems prämiert, das bereits marktreife Lösungen für 3D-Scanner mit lichtfeldbasierter Sensortechnologie offeriert. Den Preis in der Kategorie „Idea Stage Winner“ erlangte das junge Startup Laura the App, das ein Offline-Bild- und Wortlexikon für Werkzeuge anbietet. Als „Best Pitch Winner“-Siegerteam wurde TRAS gekürt. Hinter diesem Namen verbergen sich drei Schüler, die mit einer IT-Sicherheitslösung überzeugten. Ihre beeindruckende Performance brachte Ihnen eine Einladung zu Rolls-Royce Power Systems ein, wie Dr. Matthias Vesper, Executive Expert Innovation, Ideation & Ecosystems bei Rolls-Royce Power Systems AG, auslobte: „Das Siegerteam in der Kategorie Bester Pitch hat eindrucksvoll gezeigt, dass Lösungen für die Industrie von morgen sogar schon in den Köpfen junger Schüler von heute gedeihen können. Wir freuen uns darauf, das Team TRAS demnächst bei Rolls-Royce Power Systems in Friedrichshafen begrüßen zu können".

Ideenwettbewerb verpasst?!

Für alle, den der Ideenwettbewerb entgangen ist, gibt es gute Nachrichten: VDMA Startup-Machine bringt die Sieger der Kategorie „Startup Stage Winner“ auf den Maschinenbau-Gipfel nach Berlin: Freuen Sie sich in der Session „Startup-Machine präsentiert: And the Winner is… Part II“ am 16.10.2018 um 16.15 Uhr auf das erstplatzierte Startup, HD Vision Systems, und das zweitplazierte Startup der Kategorie, NAiSE.

Zudem planen VDMA Startup-Machine und VDMA Baden-Württemberg an den diesjährigen Erfolg mit einer Folgeveranstaltung im nächsten Jahr anzuknüpfen. VDMA Mitglieder sind herzlich eingeladen uns zu kontaktieren, wenn sie Interesse daran haben, bei der nächsten Veranstaltung mitzuwirken und die Zukunft im Maschinenbau aktiv zu gestalten.