Startup-Machine – Team und Expertennetzwerk

Shutterstock

Der Maschinen- und Anlagenbau ist eine riesige Anwenderindustrie mit großem Hunger auf neue Technologien und Dienstleistungen und ist seit jeher experimentierfreudig. Perfekt für Startups. Den fachspezifischen Zugang sichern rund 500 Experten im VDMA. Über 30 VDMA-Bereiche unterstützen uns mit ihrer Fach-Expertise in der Task Force „Startup-Machine". Hier zeigen wir, wer hinter Startup-Machine steckt, und stellen unser Expertennetzwerk vor.

Startup-Machine – die Plattform für Startups und Maschinenbau im VDMA Competence Center Future Business

Startups und Maschinenbau vernetzen und Startup-Kultur in unsere Industrie bringen – mit dieser Mission unterstützen wir beim VDMA den Maschinenbau dabei, fit für die Zukunft zu werden. Dafür haben wir im Sommer 2017 VDMA Startup-Machine als Gruppierung im VDMA Competence Center Future Business ins Leben gerufen. Als Think Tank für den Maschinen -und Anlagenbau denkt Future Business die Zukunft des Maschinenbaus vor und unterstützt mit Trendscouting und Corporate Foresight dabei, Trends und Disruptionen für den Maschinenbau aufzudecken und Zukunftsmanagement zu betreiben. 

Von der Trenderkennung zur Umsetzung: Mit Startup-Machine unterstützen wir VDMA-Mitglieder dabei, Partner in der globalen Startup-Szene zu finden und agile Methoden kennenzulernen. Die Zusammenarbeit mit jungen Tech-Unternehmen erlaubt Maschinenbauunternehmen neue Technologien und Trends im Unternehmen zügig umsetzen und Zukunftsgeschäft – auch außerhalb des Kerngeschäfts – strategisch anzugehen.

 

Wandel meistern und Zukunft gestalten – gern stehen wir Ihnen dabei tatkräftig zur Seite:

 

Task Force „Startup-Machine"

Bei unserer Mission, Startup-Zusammenarbeit in den Maschinenbau zu bringen, unterstützen uns mehr als 50 Kollegen themen- und abteilungsübergreifend mit ihrer Fach-Expertise und ihrem Netzwerk. Von regionalen Startup-Events bis zu themenspezifischen Startup-Projekten in den verschiedenen Maschinenbauclustern: Durch unsere Task Force „Startup-Machine"  stellen wir eine breite Wissens- und Kommunikationsbasis sicher und können frische Ideen und Startup-Kultur „Bottom-up" in den Maschinenbau einspeisen.

 

Aufgaben und Ziele der Task Force

  • Internes Netzwerk von Kompetenzen in den unterschiedlichen Clustern und Querschnittsfragen des Maschinenbaus und seinen Anwenderindustrien im VDMA
  • Breiter, schneller, spezifischer Informations-, Kommunikations- und Feedback-Kanal zu Mitgliedsfirmen
  • Netzwerk-Link zu Startups, technologiespezifisch und regional
  • Link zu wichtigen Akteuren des Startup-Ökosystems und deren Netzwerken
  • Best-Practice-Austauschplattform zu neuen Methoden (z. B. Hackathons, Speed-Dating, Matchmaking, Design Thinking, Fab Labs) und Startup-Kultur
  • Testbed für neue Kooperationskonzepte und Austauschformate, Weiterentwicklung des VDMA-Portfolios, Ausgründungen
  • „Bottom-up“-Prozess schafft Transparenz und die perfekte Pipeline zu Neuem 


Unser Netzwerk - Ihre Ansprechpartner
Folgende VDMA-Gruppierungen tragen zur Task Force Startup-Machine bei:

 

Die jeweiligen Spezialgebiete, weitere Ansprechpartner und wie Sie mit uns zusammenarbeiten können, teilen wir Ihnen gerne mit!